Einige erarbeitete Tips von mir: - Lampengeist-DE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einige erarbeitete Tips von mir:

3--2--1: START
  • Kauft euch eine digitale Küchenwaage zum Abwiegen der Zutaten.
    Für Gewürze sind auch Feinwaagen bestens geeignet! Die gibt es mittlerweile für unter 10,- Euro!


  • Man darf alles Essen!
    Schaut euch dazu aber UNBEDINGT die Ernährungspyramide an!
    Wenn man abends "wirklich mal Schokolade, Chips, o.ä braucht",
    seht Euch eure Kalorienaufnahme vom Tag an und wiegt die
    fehlendenKalorien in der "Knabberei" ab! Das funktioniert!
    Oder wiegt die Knabberei gleich vorher ab und "boxt" sie ein.




  • Hülsenfrüchte sind im warsten Sinne des Wortes der "BURNER"!
    Sie liefern viel Eiweiß bei kaum Fett! Eiweiß macht SATT!




  • Suppen und Eintöpfe (aus Gemüse und Hülsenfrüchten) könnt ihr bedenkenlos auch Abends essen.

  • Kauft euch richtige Küchenhelfer:
    Ich verwende zur Erleichterung der ganzen Schnippelei einen
    "Börner V-Hobel" und einen "Pommes-Schneider".
    Bald leiste ich mir zusätzlich noch einen "Nicer-Dicer"...
    Gute Messer sind auch nicht verkehrt!!





  • Salat, Rohkost und Obst kann man unter Tag´s immer essen!
    Passt aber beim Salat mit dem Dressing auf!
    Im Dressing liegen die ganzen Kalorien!
    Wenn ihr Salat mit in die Arbeit nehmen wollt, Mixt das Dressing in einem
    Schraubglas und verschließt es! Gebt das Dressing erst unmittelbar vor
    Verzehr über den Salat! Funktioniert super!
    Auf Obst am Abend sollte allerdings verzichtzet werden! Zu viel Fruchtzucker!




  • NÜSSE und KERNE sind reine Energie-Bomben!
    Sie puschen jeden Salat (und auch Asiatische Gerichte) richtig auf,
    und man hat was zum "Knacken" im Salat!
    ACHTUNG: Keine Croutons verwenden!

  • Ich esse keine Kohlehydrate (Nudeln, Brot...) mehr nach 12:30h
    So hat der Körper noch einen halben Tag Zeit die Kohlehydrate vom
    Vormittag und Mittag abzubauen.

  • "LOCK & LOCK" - Dosen:
    Zum Transport der Lebensmittel hervorragend, da sie schön Dicht sind
    und nichts auslaufen kann! Sie gibt es in Kunststoff oder Glas...


  • Um Salatöl sparsamer dosieren zu können, kauft euch einfach einen
    Wasserzerstäuber und füllt das Öl hinein.
    Was auch toll hilft ist ein "Chiesischer Suppenlöffel"! Meßt einfach aus wie viel
    Gramm Öl hinenpasst, und ihr braucht nicht mehr überlegen!


  • Wer gekochtes oder gebratenes Gemüse eigentlich nicht so gerne mag,
    sollte es mal mit der Zubereitung im Backofen probieren!

    Hier aber auch mit dem Öl sparsam umgehen!!
    Ein "chinesischer Suppenlöffel" voll, langt LOCKER für 1000g Kartoffel-Stäbchen!
    Das Grillgemüse kann dann in unbegrenzen Variationen gewürzt werden:
    von asiatisch über afrikanisch bis mediteran!
    Gegrillt kann alles werden: Vom Fenchel bis zum Kohlrabi!




  • Joghurts müßen nich zwangsläufig "süß" sein!
    Alle Kombinationen gehen: probiert mal Joghurt mit Knoblauch,
    Kreuzkümmel, Cashew-Kernen und gewürfelter Gurke!!
    Oder gebt mal etwas getrocknetes Suppengrün dazu! HAMMER!!


  • Versucht einen Fastentag einzulegen!
    An diesem Tag ist nur Wasser und ungesüßter Tee erlaubt! Wartet
    damit aber, bis ihr die reduzierte Kalorienzufuhr gewöhnt seid!!!
    Ich hab es bis jetzt noch nicht geschafft!

  • Sagt nicht "Ich MUSS zum Einkaufen"!
    Freut euch darauf was ihr aus den Zutaten, die ihr kauft, zubereiten werdet!
    Macht unbedingt einen Einkaufszettel!

  • Seid experimentierfreudig!
    Probiert einfach mal Rezepte aus, die euch spontan einfallen!
    Ich hab mir dazu in der Küche eine "Ideen-Schmiede" eingerichtet!
    z.B.: Linsen mit Ananas in Kokosmilch und Nüssen - keine Ahnung wie´s schmeckt, aber ich werd es demnächst mal ausprobieren!

  • Vermeidet "zusammengebackene" Gerichte!
    z.B. Pizza:
    Alle Zutaten (Kohlehydrate, Fette, Eiweiß usw.) sind
    zusammengebacken. Die wieder im Magen/Darm aufzuspalten
    fällt dem Körper sehr schwer! Das merkt ihr eigentlich auch
    an diesem "Völle-Gefühl"! Braucht man nicht!!

  • Der Würfelzucker-Trick:
    Wenn ihr Zucker braucht (z.B. für Kaffee, Tee o.ä.) verwendet nur noch Würfelzucker!
    Ein Würfel ist immer gleich groß und ihr behaltet den Überblick!
    Süßstoffe sollten vermieden werden, da sie dem Körper Insulinbedarf vorgaukeln!
    (Hab ich mal gelesen)

  • Kauft euch eine Beschriftungsmaschine (Labelmaker)!
    Damit könnt ihr alles übersichtlich beschriften und habt alles vor Augen.




  • "Sparschäler und Kohlrabi" - geht das denn??
    Ja!! Dreht aber "zwei Runden" um den Kohlrabi!!
  • hier gehts weiter, wenn mir nochwas einfällt!

Hier gehts weiter zum "Menue Rechner"!

Bildergalerie
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü