Häää??? Was iss´n Seitan????? - Lampengeist-DE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Häää??? Was iss´n Seitan?????

Ab in die Küche!! > 13. Vegan
ZUERST:
Tofu = Sojaeiweiß  /  Seitan = Weizeneiweiß (Gluten)
Man kann das Gluten auch selbst gewinnen, aber das ist ganz schön Arbeit!
Einfacher ist es sich das Gluten, oder auch  "Weizenkleber", direkt als Pulver zu kaufen.
Es ist ein "Nebenprodukt" aus der Stärke-Gewinnung...
Hier der Link zu Wikipedia: >Hier klicken<
Am Ende der Seite findet ihr noch einen Link zu Amazon, wo ich das Gluten bezogen habe...
__________________________________________________________________
Zutaten:
300g Gluten (Weizenkleber)
350ml Gemüsebrühe
__________________________________________________________________
Man kann an Seitan eigentlich nichts falsch machen. Essen kann man ihn immer.
Allerdings natürlich nur derjenige, der keine Glutenallergie hat!!!!
Ich hab viel herumprobiert und so mach ich ihn jetzt fast jedes Mal.
Kocht zuerst die Gemüsebrühe auf und lasst sie abkühlen.

__________________________________________________________________
Wiegt das Gluten ab und gebt es in eine große Schüßel.

__________________________________________________________________
Gebt die Brühe dazu und mixt alles mit dem Knethaken grob durch.
Wenn die Maße krümelig wird, knetet sie mit den Händen zu einem Laib.



__________________________________________________________________
Schneidet den Laib in  der Mitte zu zwei Strängen.

__________________________________________________________________
Laßt dann den Seitan einfach 30 Minuten liegen.

__________________________________________________________________
Setzt einen Schnellkochtopf mit ca. 1,5l Salzwasser auf.
Wärend das Wasser anfängt zu kochen, schneidet aus den Strängen Medaillons.

__________________________________________________________________
Die gebt ihr dann in das Salzwasser und laßt sie im geschloßenen Schnellkochtopf ca. eine Stunde kochen!

__________________________________________________________________
Jetzt habt ihr ca. 1kg Seitan, den ihr ganz normal wie "Fleisch" weiterverarbeiten könnt:

__________________________________________________________________
Wenn Ihr die Seitan-Medaillons in der Brühe liegen last, könnt ihr sie ohne bedenken
ein bis zwei Wochen im Kühlschrank aufbewaren. Sie müßen aber komplett mit Brühe bedeckt sein.
Oder ihr friert sie mit samt der Brühe ein. dan halten sie bis bis zu zwei Monaten. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert....

Bildergalerie

Seitan Grundrezept

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü